Berthold oder der holde Bert

Der Geck ist weg.

Berthold der Paduaner hahn gesperbert 02

Berthold war ein Irrtum – in mehrfacher Hinsicht.
…ich würde nicht sagen der Natur, sondern vielmehr des züchterischen Geschmacks.

Der ernsthafte Teil:
Berthold war irgendwas mit viel Paduaner drin.
Wir hatten in auch aufgrund eines Irrtums bekommen, da wir drei gesperberte Hennen kaufen wollten und keiner wusste, dass der Träger dieser wüsten Lockenpracht (Wir wollten ja die Lockenpracht, damit wir war zu lachen haben) ein Hahn war. Die legen keine Eier und denn das macht ein Hahn eben nicht, deshalb bekamen wir später, als uns jemand über sein Geschlecht aufklärte noch ein Henne im Nachgang.

Berthold war immer der Depp auf der Wiese, niemand nahm ihn so richtig ernst, dabei war er so fesch…
So ein kecker Bursche…
Klassisch schön doof…

Wir nicht nahmen ihn nicht ernst, die Hühner auch nicht.
Ich glaube, die haben hinter seinem Rücken über ihn gelacht.

Er stand immer etwas abseits und war irgendwie auch nicht besonders helle.
Er fand manchmal auch nicht rein in den Stall und wartete dann im halbdunkel, dass ihn jemand in den Stall trägt.

Wahrscheinlich auch neulich, als es anfing zu regnen und dann zu schneien.
Wahrscheinlich hat er nicht gesehen, dass die Anderen reingehen und dann hat ihm der Marder zum Essen eingeladen.

Jetzt ist er weg. Einfach weg.
Trotzdem ärgerlich.
Der Pausenclown fehlt.

Berthold der Paduaner hahn gesperbert 01

Vieleicht holen wir uns doch ein Seidenhuhn für eine Saison.

Related Images

One thought on “Berthold oder der holde Bert

  1. […] es häufig heißt: „wer züchtetet denn solchen Scheiß und findet das noch schön“, habe ich mich neulich ertappt, dass auch ich einen Hang zur genetischen Manipulation habe. Wir […]

Leave a Comment