Calzone

Eigentlich geht es nur darum die neuen Küchengimmicks auszuprobieren.
…und Dinkelmehl, statt Weizen
und Milch statt Wasser,
und etwas mehr Öl.

Das Rezept heute:

1000 g Mehl heute mal Dinkelmehl 650
2 Pkg Trockenhefe
6 Esslöffel Olivenöl
15 g Salz
1 Teelöffel Zucker
640 ml lauwarme Milch

nachdem wir einige Durchgänge Calzone mit verschiedenen Pizzateigversionen gemacht haben, kristallisiert sich ein Favorit heraus.

Dinkel mit Wasser, 620ml und nur zwei Stunden gehen lassen.

Wenn man nämlich zu viel Milch nimmt, wird es zu keksig,
der Nachteil bei einem sehr feuchten Dinkelteig ist, dass er sehr elastisch wird und sich wieder zurückzieht.
Öl macht die netten, kleinen Bläschen auf der Oberfläche.

Zu dem Gimmick: mit dem Set kann man von gefüllten Nudeln bis großer Calzone alles machen.

Mit der Unterseite sticht man den Teig aus,

wenn man sie zu voll macht, denen sie sich nach hinten aus und man bekommt sie schlecht aus der Form.

Man kann sie mit allem füllen, auch mit Lachs und Frischkäse oder Nutella, obwohl erwärmte Nutella nicht jedermanns Geschmack ist.
Erwärmtes Palmenfett………….wird bei mir als Sondermüll klassifiziert.

  

Related Images

One thought on “Calzone

  1. […] Die Phänomen und Problem hatten wir schon bei Versuchen mit den Pressen. […]

Leave a Comment