Das Bücherregal

die Idee war hier, ein Bücherregal zu bauen, welches nicht so tief, aber sehr voluminös ist.
Der Stil ist etwas an den Macintosh/Glasgow Style angelehnt.

Gebaut aus Leimholz,
der obere und untere Kasten haben eine Rückwand, die für Querstabilität sorgt.
In der Mitte ist auch noch eine verschraubte Ebene, welche als Schreibtisch gedacht war, allerdings bestand dann doch keine Notwendigkeit dafür und so bleibt es auch nur Regalplatz, die hält die Bretter in der Mitte zusammen.
Die Idee mit der doppelwandigen Bauweise erwuchs aus der Unlust nicht wieder losziehen zu müssen, um dicke Baudielen zu kaufen,
Den Nietenlook hatte ich einmal auf einem Bild gesehen, welches mich auch für die Gestaltung des Hobbyraumes inspiriert hat.
Das Glas ist 3 cm dick und war ursprünglich für ein modernes Mosaik in einer modernen Kirche gedacht, war dann aber übrig und fand auf verschlungenen Wegen bei uns eine neue Heimat.

Ansonsten braucht man eine fleißige Stichsäge, eine Öberfräse, einen Bleistift, eine Bohrmaschine und einen 13er Schlüssel zum Verschrauben und viel Schleifpapier.

…und viel Nerven bei Streichen, dass sind ja Quadratmeter und die hören nicht auf…regal selber bauen macintosh glasgow 02

regal selber bauen macintosh glasgow 04

Related Images

One thought on “Das Bücherregal

  1. […] Bücherregal in einer Nische, nur aus dicken Bohlen und verdeckte Aufhängung. Der Sinn der dicken Bohle besteht […]

Leave a Comment