Das Hühnerhaus

Nachdem unsere Erna (benannt nach unserer Nachbarin, die mir immer mit dem Bach reinigen auf den Keks geht) frühe Mutterfreuden erfahren hatte und das Separee innerhalb des Stalls von den anderen Hühner nicht ausreichend gewürdigt und respektiert wurde, beschlossen wir, die Hühnervilla zu erweitern.

Ein altes Küchenbuffet ohne Kopfteil und historisch nicht ganz so wertvoll, bildet den baulichen Rahmen. Es hat 3 Türchen, bzw. 3 Kämmerlein, damit die zukünftigen Generationen von Eierlegern und Brathähnchen einen guten Start ins Leben haben.

Ringsherum ein Metallzaun im feinsten Guantanamo-Style und fertig ist Villa Hühnerglück.

Das Häuschen wurde auch wieder auf Steine gestellt und die angehäufelte Erde davor brachte gar nichts, dass ist für ein scharrendes Huhn viel zu interessant… Jetzt gibt es kleine Stufen aus Ziegeln…

 

Nach einigen Generationen muss ich sagen, dass sich das Konzept als solches bewährt hat. Den Zaun kann man weglassen, es sein denn man hat ein Problem mit Krähen und macht noch ein Netz drüber. Die Glucken mit den Küken sollte man zeitiger als den Rest der Meute aufmachen und schnell füttern, sonst haben die lieben Kleinen nichts davon.

Wenn man den Zaun läßt und die Glucken füttert, rammelt die ganze Meute in die Absperrung und dann haben die Kleinen nichts mehr zu melden.

Man kann eigentlich jede mittelgroße Holzkiste nehmen um die Glucken mit dem Nachwuchs dorthin umzusiedeln. Irgendwann zieht die Glucke dann wieder mit der Hühnerschar mit und die Kleinen integrieren sich oder versuchen es auf eigene Faust draußen und werden gefressen. Ich hatte bestimmt schon 8 solche Spezialisten, die irgendwann der Meinung waren, auf dem Dach so eines Hauses ist es besser als im Stall…

 

 

 

…und Du bist raus…

 

Related Images

6 thoughts on “Das Hühnerhaus

  1. […] hatten Schneewittchen samt Nachwuchs in Form von 3 Küken und noch drei Eiern in den Anbau umgezogen und offensichtlich hatten wir jemanden vergessen, der es jetzt mit der Angst zu tun […]

  2. […] sind sich im Anbau eine Glucke und eins von den älteren Küken in die Federn gekommen, was dazu führte, dass das […]

  3. […] schwarze legt in ein Nest gegenüber immer ein Ei. Schneewittchen sitzt seit zwei Wochen in ihrer Box. Eine Ente rennt früh so schnell sie kann in den Hühnerstall und legt ein Ei in eine […]

  4. […] Die Natur ist launisch und Hühner sind dumm. Eine fleißige Glucke macht ihren Job und wird immer wieder vom gierig, dummen Mob der Hühnerschar an der effizienten Ausführung ihrer Arbeit gehindert. Also habe ich sie nach unten umziehen lassen. […]

  5. lenze

    ich hätte gerne das hünerhaus gekauft

Leave a Comment