Der Flammkuchenboden

Wieder etwas für die Lästerecke,
Essen und Trinken Newsletter:
Lauch-Flammkuchen
Klingt ja ganz gut:
dadada,
dadada,
aber jetzt kommt es:
1 Pk. Flammkuchenteig, (260g, 40×24 cm, Kühlregal)
Ist Essen und Trinken ein Kochmagazin oder nicht?
Entweder ich mache es ganz oder gar nicht, denn die Grenzen sind fließend.
„Man belege einen Flammkuchenboden aus dem Kühlregal mit was ganz Gesundem.“
„Man backe einen Kuchen mit Fertigmischung, Ei und Wasser.“
„Man taue eine Tiefkühlpizza auf und verfeinere sie noch mit Käse.“
„Man öffne eine Dose Königsberger Klopse, ruff offn Teller und ab in die Mikrowelle…“
Bis wann ist es kochen?
Man muss ja das Salz nicht selbst aus dem Bergwerk schaben und die Oliven nicht selber pressen und das Getreide auch nicht mit der Handmühle mahlen, aber ein einfacher Flammkuchenboden???
Ist das zu viel verlangt?
Ein Flammkuchenboden ist wirklich keine Kunst, liebe Redaktion, sie finden eine funktionierende Version hier auf dieser Seite.

…und wenn ich schon am Nörgeln bin:
Das kann ich bei den selbsternannten Feinschmeckern auch nicht leiden:
Die scheinbar einfachen Dinge werden gekauft und kritisiert, aber wer schon einmal versucht hat ein vernünftiges Fladenbrot nachzubauen, der weiß, dass es nicht ganz so einfach ist.
Natürlich kann ich mich mit dickem Spesenkonto als Journalist durch die besten Restaurants der größten Metropolen testen und einen auf dicke Hose machen.
Kaufen kann jeder: Wenn es das Portemonnaie hergibt kann ich auch einen Kobe Rindsgulasch zaubern oder besser: zaubern lassen.
Das qualifiziert mich zu gar nichts, außer zu einem guten Kunden aus Sicht des Kobe Händlers oder Restaurantbetreibers.
„Gelernter“ Feinschmecker kann jeder sein und gar niemand, einer der sein Fach versteht, steht in der Küche und sitzt nicht im aufgeblasen im Restaurant und kritisiert.
…und weil wir gerade dabei sind:
Wenn sie Hähnchen machen und so eine dickes Brustfilet haben, dann ist das entweder kein zartes Hähnchen, weil groß und somit alt oder kein gutes Fleisch, weil vom Turbohuhn.
Das Beste, was ich bisher unter normalen Umständen gesehen habe war ein 1,9 kg Maran Hähnchen, fast 9 Monate.
Wenn mir jemand eine Rasse nennen kann, die das ohne Kraftfutter topt – nur her mit den Vorschlägen!

Hier eine Lachshuhnkeule ca.18 Monate

lachshuhn keule  01

Related Images

Leave a Comment