Der Karpfen

Die Geschichte gleicht fast der vom Wels allerdings bin ich lernfähig und habe gleich Einiges verbessert.karpfen smoker rezept 01

 

  1. der Karpfen wurde gleich geschlachtet
  2. ich habe ihn drei Tage zum Salzen gelassen
  3. ich habe ihn in handlich Stücke geschnitten, gesägt, gehackt, gesechsteilt, also irgendwie klein gemacht

hier das Rezept für 3 l – das reicht, um den Karpfen in Einzelteilen zu ertränken:

  • 225 gr Salz entspricht 7% iger Lake
  • 5 Zehen Knobi
  • 1 Zwiebel normal gross
  • 1 Zitrone – da könnte man auch etwas mehr nehmen
  • 60 gr Zucker –  hilft auch beim umröten und gibt dem Ganzen eine angenehme Note
  • Wacholderbeeren ca. 10, ich hatte ein paar zuviel, manchmal ist weniger mehr…

dann den ganzen Kram in den Mixer und dann ins Eimerchen und den Karpfen die letzten Runden drehen lassen…

Ein paar Scheiben landeten im Ofen zum Braten, kräftig Oberhitze und der andere Teil im Smoker.

Den Dreh mit dem Smoker habe ich mittlerweile raus und die Stücken waren herrlich geräuchert.

Grob: Der Smoker wird richtig auf  Temperatur gebracht, meiner macht dies auch richtig gut, seit ich ihn gepimpt habe , dann mache ich die Schotten dicht und lasse ihn noch zwei drei Stunden qualmen, bis es richtig schön aussieht. Wichtig ist nur, dass man die Kerntemperatur vorm Räuchern erreicht.

Related Images

One thought on “Der Karpfen

  1. […] 7%ige Lake 2. 7% ige Lake und das Rezept, was ich schon beim Karpfen verwendet hatte. Beim Wacholder hatte ich diesmal gespart, aber es war immer noch zu […]

Leave a Comment