Der liegende Holzkohlereaktor

Einer dieser „Failed“ Tests.
Die Idee war, einen liegenden Holzkohlereaktor zu konstruieren, da bei der stehenden Version, ohne Fass, sprich am einfachen Lagerfeuer, das Feuer zu hoch und zu groß sein muss.
Bei einem liegenden Fass könnte man einfach ein normales Feuerchen machen und hätte nebenbei seine Holzkohle. Das Fass wird normal  befüllt, hat aber die Löcher für das Gas an der Oberseite

holzkohle-selber-machen-fass-vertikal-pyrolyse-03

und ein paar Füße, damit es nicht aus dem Feuer kullert, an der Unterseite.
Da wir immer bei guter Wetterlage immer und überall Feuerchen machen, könnte man auch immer und überall nebenbei Holzkohle produzieren.
Hier war also der Prototyp am Start. Alles funktioniert, es gast schön und die Flammen lodern.

holzkohle-selber-machen-fass-vertikal-pyrolyse-01

Das Problem, irgendwie haben wir zu später Stunde noch zu sehr nachgelegt, das Fass hat seine Form verloren, Sauerstoff kam in das Fass und das Holz im Fass brannte wie ein normales Feuer ab.

Dumm gelaufen.
Entweder heizt man bedächtiger oder man verstärkt das Fass.
Schön war es trotzdem, hier einige Impressionen vom Prüfstand.

holzkohle-selber-machen-fass-vertikal-pyrolyse-02

 

holzkohle-selber-machen-fass-vertikal-pyrolyse-04

Related Images

Leave a Comment