Drinnen und draußen

Der Fuchs klingelt nicht, er kommt spontan vorbei.

Das freute besonders unsere Nachwuchshühnerdarsteller und zwei Enten, welche in der Obhut von Schneewittchen gediehen, aber nie so richtig den Anschluss an die Ententruppen beziehungsweise Hühnermeuten bekommen haben.

Ergo schliefen die zwei Maranhähne in einer Ecke der Wiese im Gestrüpp und die Enten stellten fest, dass es unter dem Stall auch schön trocken ist und lachten immer die dummen Kameraden aus, welche abends in den Stall gingen.

Übermut tut selten gut und der Fuchs bewies Tatkraft und erklärte auf seine Art dem Vierergespann den Unterschied zwischen drinnen und draußen.

fuchs huehnerstall wildzaun

Ich bin nicht wirklich traurig, sie haben mich bei meinen Erziehungsversuchen verarscht und meine guten Ratschläge in den Wind geschlagen. Ich hatte mir nach der Marderattacke vorgenommen keine Ausnahmen zu dulden, aber nachdem ich zwei Wochen lang das nicht in den kleinen Entenschädel bekommen habe, habe sogar ich innerlich den Fuchs gerufen.

Jetzt herrscht wieder Disziplin und der Fuchs kommt ab und zu vorbei und ich habe beschlossen ihn zu fragen, ob er nicht mal einen Schwanz für die Antenne spendieren will.

Spontan.

Related Images

2 thoughts on “Drinnen und draußen

  1. soll ich Ihnen einen schicken? eine Lunte für die Antenne? Bin zwar kein Fuchs, habe aber mehreren ihre Lunte abgenommen. Oder Sie fragen Steffen.
    freundliche Grüße
    Manfred Ebel

  2. […] fiel nämlich letzten Winter den panisch gebündelten Kräften von Elvis zum Opfer, der bei der Fuchsattacke nicht das richtige Konzept hatte und von drinnen zusehen musste, wie draußen die Neunmalklugen […]

Leave a Comment