Ente NT

nicht 98, nicht 8.1, sondern NiederTemperatur gegart.

Wir brauchten etwas Platz in der Gefriertruhe und ich muss noch das Trauma verarbeiten, dass meine Schwiegermutter eine knusprigere Haut hinbekommt als ich.

Nachdem ein Schafnacken neulich mit lang andauernder, aber geringer Hitze eine erstaunliche Performance ablieferte und mir in irgendeinem Forum ein Ente NT Battle ins Auge sprang, war es Zeit, dies auch mal zu probieren und so bastelte ich eine Füllung, stopfte diese in den Vogel und überließ ebenwelchen für 8 Stunden bei 90 Grad seinem Schicksal und anschließender finaler Bräung bei 220 Grad Oberhitze ohne Umluft.

Das Ergebnis:

  1. mit der Haut bin ich noch nicht ganz zufrieden, da muss ich noch mal mit der Schwiegermutter plaudern
  2. das Fleisch ist wunderbar rot und sehr saftig,
  3. selbst die Brust ist nicht trocken,
  4. ich habe Füllung nie gemocht, aber die ist lecker,
  5. live einsalzen ist nicht so gut, wie 2-3 Tage in 7% iger Lake,
  6. man sollte die Ente noch mal richtig schön sauber machen, alle Kräuter, die noch dran sind werden schwarz und unansehnlich
  7. es ist eine gute Idee kurz vor Ende die Ente zu wenden und dann noch final wieder auf den Rücken zu legen,
  8. das Fett wird bei der Temperatur nicht ausgebraten, wenn die Ente zu fett gemästet wurde, könnte es bei einigen Gästen Probleme geben
  9. Anne mag doch lieber Wild als Ente und Kaninchen gleich gar nicht
  10. also mache ich in Zukunft Entenschinken und und Entenkeule NT

Das braucht man:

1 Ente
2 Äpfel
4 Scheiben Weißbrot, in unserem Fall Ciabatta
1 Zwiebel, können auch zwei sein
viel Petersilie
viel Beifuß
6 Zehen Knoblauch
1 Ei

Related Images

Leave a Comment