Gedanken zu einem Garten

Als ich neulich die Kartoffeln steckte, fiel mir auf, das die Grundmotivation für einen Garten doch nicht all die nette Bildchen sind, die man machen kann, sondern die Neugier wie alles wird, wie es zusammen aussieht und ob es gelingt die vielen Parameter so einzustellen, dass alles auf jede Pflanze optimal abgestimmt ist.


…und das das Gesamtkonzept sichtbar ist und das große Bild trotzdem noch gut aussieht.

RELOADED: Nach einiger Zeit im Garten stelle ich auch fest, dass ein Garten auch bei aller gestalterischen Freizügigkeit, zentral dem Motiv der Pflegeminimierung unterliegt, möglichst ohne Spritze und Co. , da arbeitstechnisch eigentlich immer zu viel zu tun ist.

Related Images

Leave a Comment