Gewöhungssache

in einer Toilettenspülung gibt es einen Schwimmer. Der macht dort seinen Job, ohne das ihn jemals jemand zu Gesicht bekommt. Es sei denn, die alte Rohrleitungen haben etwas gehustet und etwas Dreck ausgespuckt. Dann bekommt auch er Verstopfung und muss im, ungünstigsten Fall, gegen einen jüngeren Mitarbeiter ersetzt werden, der zum richtigen Zeitpunkt den Wassernachfluss stoppt.

Da klemptnern nicht zu meinen favorisierten Freizeitbeschäftigungen gehört, hatte ich zwar die Krankheit diagnostiziert, mit einer Therapie hat es allerdings etwas gedauert.
Zwischenzeitlich wurde einfach der Wasserhahn abgedreht und nach Sicht das Wasser ins Spülbecken gelassen.
Das geht auch.
Es macht noch nicht einmal besondere Umstände und das es doch etwas ungewöhnlich ist, bekommt man nur mit, wenn man Gästen die ausgefeilte Funktionsweise erklären muss oder Modell Standard im Baumarkt käuflich erworben und neu installiert hat.

Wusch….
sssssssssssssssssssss
und…
Ruhe.

So einfach kann der Spülvorgang sein.
Ich hatte es fast vergessen.

Related Images

Leave a Comment