Grundula Graser macht einen Ausflug

Wir wollen doch mal sehen, was noch vom Besatz übrig ist.

Der Fischotter musste sich dieses Jahr in Verzicht üben, aber es gibt noch andere, die sich ans Buffet gedrängelt haben.
Der Wasserpegel sinkt, kaum Bewegung, aber noch besteht Hoffnung,
Ein Bier später und ein paar Runden mit dem Köcher herrscht Gewissheit, dass die Hechte und die Welse weg sind oder sich sehr geschickt als Rotfedern tarnen.

Einen Graser möchte ich in den Smoker packen und er kommt in den Helter.
Etwas später zeigt er mir seinen Bauch.

Das Ausnehmen wird auf Abends verschoben, denn die lieben Kleinen sind nach Meinung der grünen Kinderfreunde bereit, Wissen um die Schönheit gleichgeschlechtlicher Liebe vermittelt zu bekommen, aber auf ein richtiges Ausweiden sind sie mental eben noch nicht vorbereitet.

Der Graser liegt auf dem Küchentisch, ich suche noch das Hämmerlein.
Eigentlich war ich davon ausgegangen, das er schon tot wäre und ich ihn nur noch ausnehmen müsste, aber so ein Schlag mit dem Hämmerchen – sicher ist sicher…

Hämmerchen gefunden und…
Mist – der lebt ja noch richtig!

Auf einen Totschlag zum späten Abend habe ich keine Lust, ich lasse klares Wasser in die Badewanne und eine halbe Stunde später ist beim Graser alles in Ordnung.

 

graser heltern karpfen badewanne 02

Ich taufe sie Grundula.

Grundula Graser.

Am nächsten Morgen entdecken sie die Kinder.
Es wird beschlossen, dass sie jetzt unser Haustier ist und für alle Zeiten in der Badewanne wohnen soll. Sterben wird sie nicht!!!!!!!!!!!!

Der ausgehandelte Kompromiss ist eine Rückführung in ihren heimatlichen Teich.

Dazu haben die Damen am späteren Abend keine Lust mehr.

Ich bringe sie mit Richard weg.

graser heltern karpfen badewanne 01

Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See, mine …

Das mit dem Wunsch klappt irgendwie auch nicht…

 

Related Images

4 thoughts on “Grundula Graser macht einen Ausflug

  1. Wie jetzt… Aus den beiden Teichbesetzungen sind nur Rotfedern und Graser uebriggeblieben?

    Was wurde aus den geplanten Forellen?

    1. Die Spiegelkarpfen waren noch da und von den Schleien auch ein paar, die Rotfedern hatten sich gut vermehrt, sollten aber nur Beute für Hecht und Wels sein. Die fünf Forellen waren weg. Den anderen Teich haben wir gar nicht abgefischt.

  2. Norbert

    …hast du eine Idee, was passiert sein koennte? Fischreiher?

    1. Fischreiher ist der letzte übrige Verdächtige. Da hilft wahrscheinlich nur ausbaggern, damit es vom Rand aus gleich so tief reingeht, dass er nicht stehen kann. Auf einem Teich in der Nähe hatten sie diese Jahr soetwas wie eine riesige Angel an der irgendeine Vogelattrappe im Wind flog. Ich weiß aber nicht, ob das dort etwas gebracht hat.

Leave a Comment