Hähnchen Khorma

getestet und für gut befunden.

Einkaufsliste:
50 Gr Ingwer
3 Knoblauchzehen

3 Tl Garam Masala kann man kaufen oder selber basteln, denn es besteht aus: ab zur Wiki

1 Tl Chilipulver
1 Tl Kreuzkümmel
3 Kapseln Kardamon, davon aber nur die Samen aus den Kapseln
1 Tl gemahlene Mandeln

1/2 Becher Joghurt = 250Gr

das alles verrühren.

1 Hähnchen

Im Original Rezept nimmt man Hähnchenbrust. Dies widerstrebt mir insofern, als das man nie wissen wird, wie die verschiedenen Teile denn so schmecken.

Die Hähnchenbrust kann man vorbraten und dann marinieren. Gesalzen hatte ich es schon vorher in einer 7%igen Lake.
In diesem Fall sollte aber das Hähnchen im Ganzen die letzte Ruhe finden und so wurde erst einmal 250 Grad Oberhitze schön gegrillt. Es geht in dem Fall nur darum die Bräune zu erzeugen, was dann den guten Geschmack ausmacht. Man nennt es auch die Maillard Reaktion.

 

Nachdem er ein ungesunde Solarien Bräune erreicht hatte und die Kerntemperatur gerade bei 40 Grad lag (sonst könnte er trocken werden), wurde der Sonnenbrand mit der Joghurt Creme behandelt und ihm noch ein hübsches Bettchen aus Zwiebelringen gelegt.

Dermaßen geschmückt verbrachte er die Nacht im Kühlen und und wurde an seinem großen Tag noch einmal 2,5 Stunden bei 70 Grad gegart.

 

Was haben wir gelernt?
Man kann Khorma auf ein ganzes Hähnchen anwenden.
Garam Masala kann man sich selber basteln.
Die Maillard Reaktion ist ein Thema, mit dem man sich beschäftigen sollte.
Garen braucht Zeit, da die Temperatur die 70 Grad nicht übersteigen kann, tritt das Wasser nicht aus dem Muskel aus und des Fleisch wird sehr zart.

Related Images

Leave a Comment