Hähnchen vs Gans im UDS

Die Arena ist ein UDS, in der Mannschaft der Gänse spielen zwei Flügel, zwei Bruststücken und zwei Beinchen mit Rückenstück, die Hähnchen wählen die selbe Mannschaftsaufstellung.
Im Trainingslager schon kräftig vorgesalzen wurde diesmal auf ein Bad in der Lake verzichtet.
Abpfiff ist um 13.00 Uhr.
10.45 wurde das Spielfeld auf Temperatur gebracht, wieder die beliebten 90 Grad.
Buchenfeuer zum Start und Holzkohle für zwei Stunden.
Die Idee ist beide Mannschaften schön zum Schwitzen zu bringen, aber eben nicht zum Vertrocknen.

gans huhn haehnchen uds ugly drum smoker  01
Aufgelaufen wurde um 11.15 Uhr und passend zum Anpfiff war die Kohle schon leicht weiß.

gans huhn haehnchen uds ugly drum smoker  03
Erst die Knochenseite, dann die Hautseite und diese mehrmals schön geölt, in der letzten halben Stunde die Luftzufuhr über die Reinigungsöffnung erhöht und auf 150 Grad gebracht.

gans huhn haehnchen uds ugly drum smoker  11
Abpfiff und Siegerehrung.
Bei beiden Mannschaften war kein Räuchergeschmack festzustellen, Haut essbar, aber nicht superkross, schöne Farbe, das Hähnchen zarter und nicht vor allem nicht so zäh, wie andere sportliche Hähne, die Topf gelandet sind.
Der Punktsieg geht an das Hähnchen, die Gans war fiel auch gut vom Knochen, das Fleisch war für den Grill gut, aber noch etwas zu fest.
Jetzt steht die Frage, ob es genetisch ist oder ob man da verfahrenstechnisch noch was machen kann.
gans huhn haehnchen uds ugly drum smoker  04gans huhn haehnchen uds ugly drum smoker  05gans huhn haehnchen uds ugly drum smoker  10

Related Images

Leave a Comment