Holunderblütenwein

Weil es bald soweit ist…

Holunderblütenwein hat bei uns eine lange Tradition.
Aufgrund einer Anfrage bin ich jetzt darauf gekommen, dass ich noch gar nichts dazu niedergeschrieben hatte.

Muss mir wohl entgangen sein…

Also das geht so:
Für 20 Liter braucht man:

1,2 kg Blüten, im Zweifel mehr
am Besten, wenn sie richtig viel Pollen haben, also nicht unbedingt gleich nach dem Regen oder einem Gewitter sammeln, grob über den Daumen ist es eine Stiege voll.

Hefe
in unserem Fall Portwein

4 Zitronen
wir haben es mit und ohne gemacht, mit schmeckt besser

2 Pack a 250 GR Rosinen
es geht mit und ohne Rosinen, ohne ist die Farbe heller, mit schmeckt es ein klein weniger besser

3 kg Zucker
zum Start, später kann man Nachsüßen

holunderbluetenwein rezept wein holunder blueten selber mach01

Die Dolden ernten und bei den Blüten muss man sehr sparsam vorgehen und wirklich so wenig wie möglich Grünes in den Eimer schnipseln.
Es geht im Grunde um den Pollen.

holunderbluetenwein rezept wein holunder blueten selber mach02
Um so kürzer die Zeit ist, die die Blüten im Wein liegen desto besser. Ich hatte die ersten zwei Male eine grünen Geschmack (so nach Holunderstengel) bzw. eine gewisse Schärfe im Wein.

Ich habe das Verfahren deswegen geändert:
Ich rühre alles in zwei 10 Liter Quarkeimern an, stelle es zwei Tage hin und schüttle es dann und wann und siebe dann alles in den Ballon, und vergäre es dann dort.

holunderbluetenwein rezept wein holunder blueten selber mach03

holunderbluetenwein rezept wein holunder blueten selber mach04
Die Rosinen habe ich püriert, der Zucker nicht aufgelöst, dass tut der später von allein.

Das Ergebnis vom letzten Jahr war der beste Holundblütenwein aller Zeiten, mild, wie parfümiert, kein Grün, keine Schärfe.

Der ganze Kram wie Milchsäure, Tanin, Vitamin C usw. brauche ich nicht.

Die Arbeit lohnt sich, ca. 1 h für die Blüten, das mit dem Sieben geht schnell.

Ich mache dieses Jahr auch wieder einen Ballon, es sieht auch ganz gut aus, die Blüten sind schon zu sehen und von Blattläusen noch keine Spur.
Dann macht das Ernten auch mehr Spass.

Ein schöner, frischer Wein für laue Sommernächte, Mann kann ihn auch schon jung trinken, auch wenn er noch sprudelt, wie einen Federweißen.

Related Images

Leave a Comment