Käseknacker

wieder ist ein Turnus fertig und die Übung bestand diesmal darin, herauszufinden wie sich Käse in einer Knacker verhält und ein wenig an den Nachstellschrauben zu justieren.

Die Menge bleibt beim Alten:

2600 Schweinefleisch
400 grüner Speck
60g Salz
30g Paprika scharf
10g Zucker
30g Knolauch statt 10g
10g Majoran statt 4g
10g Pfeffer statt 6g
16 Kümmel statt 8g

500 g Käse Gouda 5mm Würfel

Diesmal wurde große Ringe gemacht, denn ich wollte, das sie sich die Seiten nicht berühren.
Diese Delle oben bei vielen Würsten kommt nämlich davon, dass sie beim Rächern und Trocknen auf der Stange hängen, welche sie leicht spreizt.

kaeseknacker selber machen rezept 01

Fazit: Die Veränderung der Dosis macht sich positiv bemerkbar, viel erhöhen würde ich die Würze nicht mehr. Ich habe den Eindruck, der Käse nimmt auch seinen Teil auf, für eine reine Knacker könnte es also schon zu viel sein.

Getrocknet sind sie sehr gut, zwei Mal geräuchert á 8 Stunden, dann 4 Wochen in die Kammer.
Gestern habe ich eine Verwandte dieser Knacker in der Kühltheke des Fleischers gesehen und die Ähnlichkeit war frappierend.

Die Pfefferkörner im Ganzen sind auch ganz nett.

Der Plan für morgen:
Was passiert, mit viel Chili, viel Knoblauch und einer Kombination aus diesen Beiden?

kaeseknacker selber machen rezept 02

..und sehen sie ein paar Monate später aus: Link, Link, Link

Related Images

One thought on “Käseknacker

Leave a Comment