Keine gute Fee

Es gibt irgendwie Arbeiten, da merkt man, dass man sich drückt.

Das sind die Aufgaben und Projekte, wo man merkt, dass sogar für die Erledigung der Steuererklärung eine interessante Alternative sein könnte.

Holz machen, Fenster umbauen, Garten umgraben, Abfluss vom Bidet dichten.

Man hofft, dass während der Plan mit der Lösung reift, sich das Problem gegeben hat. Man hofft, dass viele Freiwillige kommen und alles für Einen erledigen.

Das mit dem Abfluss hatte sich wirklich nach zwei Tagen von selbst gelöst und zu tropfen aufgehört, aber sonst kommt keine gute Fee.

Da kann man warten wie man will – ich kann da auch hartnäckig sein.

ES bleibt da und wird jeden Tag aufs Neues auf die Zu-Tun-Liste gesetzt, seit Wochen.

ES bleibt immer an mir hängen.

Es gibt keine Feen!

Lern´ das doch endlich!

…und dann fährt man eines Tages doch den ganzen Schutt mit der Schubkarre durch die Gegend, den Happy End Trank gönnt man sich dann doppelt und freut sich, dass man das Projekt auch endlich zu Ende bekommen hat.

Allein, ohne gute Fee…

 

und hier noch ein Kalauer:

Bück dich Fee! Wunsch bleibt Wunsch!

Related Images

3 thoughts on “Keine gute Fee

  1. Huch … bin gerade noch ganz frisch überrascht vom neuen Aussehen der „neuen“/altenSeiten 😉 … ein neuer Abschnitt?! Ich bin gespannt.
    Und jetzt wollte ich einfach kurz dem alten Theme Abschied winken: „Winke, winke…“, denn ich mochte es SEHR. Ich mochte, dass es so eigent und anders war 🙂 …
    Viele Grüße aus Mecklenburg … dein/euer Blog bringt mich schon seit einigen Jahren zum schmunzeln und/oder nachmachen und vergleichen. Danke dafür!

    1. Eigentlich kein neuer Abschnitt, ich bin nur über dieses Theme gestolpert und es ist technisch etwas besser als das Alte. Die 3 Spalten passen sich jetzt besser an, man kann hochformatige Bilder als Beitragsbild einstellen, das gesamt Bild ist Link auf den Artikel. Wenn, wie bei den ganz alten Bbeiträgen kein Beitragsbild vorhandne ist, zeigt es trotzdem die Überschrift an und ist klickbar.
      Im Footer das Archiv gefällt mir gut, da entdecke selbst ich noch Artikel…

      Die Schrift und das Menu passe ich noch an und die Suchfunktion kommt auch wieder oben rein.

      Das alte Template was auch ein Fotografie Portfolie Template, aber eben auch schon wieder zwei Jahre alt. Welche Elemente haben Dir denn gefallen?

      1. 😉 gar nicht so leicht zu sagen, wenn ich das nur noch vor dem inneren Auge habe (das alte Theme) … aber ich versuchs: Optisch war es auf alle Fälle die Schrift/Formatierung (in Kombination mit deinem Schreibstil, super!) … der „Fotoalbum“stil mit viel weiss hat mir persönlich gut gefallen (war viel mehr weiss um die Phots als jetzt, oder?!) … und die kleinen Anreissertexte beim Roll-over fand ich auch ziemlich gut (aber die Verlinkung war tricky, stimmt!), wobei ich die neue Kategorie-Anzeige auch sehr sinnig finde und nicht missen möchte ;)).

        Insgesamt kann ich glaube ich sagen, dass alte fühlte sich noch mehr nach ner eigenen Handschrift an. Ich würde meinen dass du da noch viel selber geschraubt hast, oder?

        Aber das Neue trägt sich auch noch ein 😉 … war nur ein kurzer Anflug von Sehnsucht, verzeiht 🙂

Leave a Comment