Nacktschnecken,

possierlicher Tierchen, die eigentlich und zu Recht, außer Laufenten keine Fans haben.
Es gibt keine falsche Art und Weise Nacktschnecken zu töten, nur sadistische und weniger sadistische.
Ich bevorzuge das Zerschneiden oder Anpicksen mit einem scharfen Cuttermesser.
Man kann sie auch mit der Gartenschere teilen,
mit dem Sturmfeuerzeug rösten,
zertreten,
mit dem Fahrrad darüber fahren,
den Kinderwagen auf der Schnecke wenden,
sie in den Bach werfen,
man kann Laufenten auf sie hetzen,
oder sie mit Schneckenkorn füttern.

Egal, es ist alles richtig, solange das Ergebnis das Gleiche bleibt.

Kleingärtner malen die schönsten Feindbilder und wenn das Thema Wetter erschöpft ist, ist das Reizwort “Nacktschnecke” das Mittel der Wahl, um sich gemeinsam zu bemitleiden.
Anne kann sie nur anzeigen, sie konsequent zu vernichten, ist nicht ihr Ding.
Mein Respekt vorm Leben erstreckt sich nicht auf Nacktschnecken, wie bei so vielen Gärtnern, deren Lieblinge von den gefräßigen Mistviechern ausgelöscht wurden, ist der Hass groß und alle Mitglieder dieser Spezies werden in kollektive Sippenhaft genommen und mit größten Enthusiasmus zu Strecke gebracht.

Ich weiß, dass es ein Kampf ist, den ich nicht gewinnen kann, ich kann es aber Mal versuchen…

Related Images

Leave a Comment