Netzhautablösung

Ich will einen schönen Garten.
Das muss man planen.
Mir fällt ein Pflanzenkatalog in die Hände.
Die erste Seite strahlt in den leuchtendsten Farben, die eher dem Rotlichtmilieu zu Ehre gereichen als meinem Bauerngarten.
Ich zwinkere.
Es geht nicht weg.
Nochmal.
Es ist immer noch da.


Habe ich irgendwelche Pilze geschluckt?
Ich fürchte um meine Netzhaut.
Da hat es doch der Azubi vom Verlag es mit Photoshop etwas zu gut gemeint oder sind die Chefs farbenblind?
Ich wollte etwas natürliches, ich will kein Bordell bepflanzen.
Ich staune noch, wie groß Heidelbeeren werden können und lege den Katalog ins Feuer.
Wen wollen die eigentlich verarschen?
Zurück zur Natur! rufe ich den Machern des Katalogs noch zu und freue mich über gespartes Geld.

Related Images

Leave a Comment