Schlau

Hühner sind nicht besonders schlau, Enten noch weniger.
Was sie allerdings verstehen ist „FUTTER“.
Richtige kleine Fressmaschinen…
Die Damen könnten ja auch mal nach dem Futter scharen, aber portioniert von Cheffe ist es natürlich einfacher.
Im Wettlauf ums Körnchen jagt die Meute von hier nach da.
Diesen Umstand machen wir uns neuerdings zu Nutze, um die Mannschaft zu UNSERER Uhrzeit abends in den Stall zu bekommen.
Im Sommer hatte wir ja das Problem, dass bis in den späten Abend, wenn man selber schon ins Bett gehen wollte, die Hühner noch fröhlich draußen rumtollten und bis sich dann auch die letzte Dame eingefunden hatte verging schon eine Zeit.

Nun haben wir die Lösung:
Abends im Stall füttern.
Bei den Enten haben wir das eine Zeit so gemacht, um sie an den Stall zu gewöhnen, aber bei den Hühnern sind wir irgendwie nie darauf gekommen.

Tür auf und Schrot rein – 1 Minute später ist die ganze Bagage drinnen.

Nun sind wir schlauer.

So einfach kann das sein.

Related Images

Leave a Comment