Schwarm einschlagen

ich frage mich, warum das Einschlagen heißt.
Mir fallen einige Begriffe ein, die das besser beschreiben würden.
Sei es drum.

Ich habe in den letzten 3 Wochen 4 Schwärme eingeschlagen und alle sind geblieben.
Es ist beachtlich, wie die Meinungen variieren, was denn so zu tun sei, klassisch nach dem Motto: 12 Imker, 13 Meinungen.

Ich fasse es einmal zusammen:

12 Waben mit unausgebauten Mittelwänden, denn der Schwarm will etwas zu tun haben und wenn die fertig sind, gleich noch den Honigraum oben drauf, der will auch ausgebaut werden. Nein – da muss noch der Verdampfer mit rein und das Futter.

1 Wabe mit verdeckelter Brut rein, senkt die Stimmung des Volkes wieder auszuziehen,
„falsch“ sagen die Anderen, ein Schwarm hat wenig bis keine Varroa und wenn man jetzt eine Wabe reinhängt, setzt man den Grundstein für eine schnellere Infektion.

Varroabehandlung mit Ameisensäure 2 Tage nach dem Einzug.
Ist wichtig, sagen die Einen, es kann aber auch passieren, dass die Bienen durch den Stress die Königin totstechen und dann hat man ein Problem – sagen die Anderen.
Außerdem ist ein Schwarm wenig befallen…

Drei Tage Dunkelhaft wird empfohlen, weil dann der Darm der Bienen leer ist und die Vorräte aufgebraucht sind und so der Erreger der amerikanischen Faulbrut nicht weiter verschleppt wird.
Braucht man nicht, nur das Risiko, dass sie ausziehen, wäre dann geringer – meinen die Anderen.

Einig sind sich die Experten in folgenden Punkten:
Baurahmen braucht man nicht, die sind mit Wabenausbau viel zu beschäftigt.
Immer Abends einschlagen.
Futterwabe hängt vom Wetter und der Dauer der Dunkelhaft ab.

Meine Vorgehensweise:

Das mit der verdeckelten Brut habe ich bei einem Scharm gemacht.
Unausgebaute Mittelwände hat gut funktioniert, schöne neue Waben, bestiftet und verdeckelt. (Das Bild ist vom dem Schwarm nach zwei Wochen).

schwarm einschlagen bienenschwarm neue beute 02

schwarm einschlagen bienenschwarm neue beute 03
Varroabehandlung habe ich nicht gemacht.
Dunkelhaft bei dem Ersten gar nicht – der ist ja gleich in seine Beute gezogen, bei Nummer Zwei und Drei einen Tag bis zum Abend, bei Vier 2 Tage, weil ich noch Rähmchen und Mittelwände basteln musste.
Abends ist gut, aber eben nicht zu spät, falls irgend etwas ist, und man möchte ja auch nicht im Dunkeln alles zusammen räumen.
Futterwabe als kleines Willkommensgeschenk ganz hinten, vom Eingang aus gesehen.

Jetzt müssen noch Unmassen an Rähmchen für die Honigräume gebastelt werden, eigentlich eine Winterarbeit…

schwarm einschlagen bienenschwarm neue beute 01

Related Images

Leave a Comment