Schweinshaxen im Smoker und Fassgrill

Richard hat Geburtstag.
Er wird zwei und mag Schweinshaxen, Bier und Grillen.

Er schmeißt eine Runde Kaffee und Kuchen für die Mädels und dann widmet er sich dem Experiment, dass er bei mir in Auftrag gegeben hat.

Schweinshaxe gegrillt.
Rezeptur wie hier:

http://pimpmybauernhof.de/die-schweinhaxen-golden-knoblauch-edition/

Diesmal habe ich aber alles zusammen in den Mixer getan und eine Tunke gebastelt, die Haxen einen Tag darin gepökelt und dann 6 Stunden auf einer Kerntemperatur von 75 Grad gehalten.

Grill und Smoker vorgeheizt und das Buchenfeuer zu Glut gemacht.

Es bestand die Befürchtung, dass es zu heiß werden könnte und das Fett aus der Schwarte das Feuer entzünden könnte, aber dies wurde dann und wann mit einem Schwaps aus der Lake unterbunden und die Haxen vorsichtig 1,5 Stunden über der Glut (direktes Grillen) goldbraun gegrillt.

Die geladene Expertenjury aus dem Männerverein „Fleischeslust“ kam zu folgendem Urteil:

The best Haxe ever!

Jetzt kann ich nicht mehr zurück, Haxe aus dem Ofen ist gut, aber kommt nicht an den Feuergeschmack ran, jetzt sehe ich mich im Winter draußen stehen und den Haxen die Rauchnote verpassen.

Schweinshaxe – für einen guten Start ins Leben.

schweinehaxe smoker selber machen rezept schweinshaxe  2

Related Images

3 thoughts on “Schweinshaxen im Smoker und Fassgrill

  1. […] ist allgemein gesund, Kaffee sorgt für ein langes Leben, selbstgemachter Wein ist gut fürs Hirn, Fleisch aus dem Smoker macht glücklich und potent, Hüftspeck macht zufrieden, Alles Dinge, die ich schon immer […]

  2. […] Buchenfeuer und direktes Feuerchen. Das hat nicht richtig funktioniert, also nicht wie auf dem Fassgrill. […]

  3. […] daraus. Wenn man eine Entenbrust auslöst, bleiben noch die Beinchen, die ich neulich schön im Haxen Style gepökelt und dann knusprig frittiert hatte und etwas Knochen für leckere […]

Leave a Comment