Sehr mobiles Räumkommando

Seit über 10 Jahren wissen wir jetzt, dass überall Terroristen lauern.

Das stimmt im Großen wahrscheinlich nicht, aber hier auf unseren kleinen Scholle gibt es sie tatsächlich.
(Der Autor ist etwas paranoid, aber im Gegensatz zu manchem Innenminister in Behandlung)

Unsere Terrorfürsten sitzen nicht in irgendwelchen afghanischen Bergen oder schauen friedlich Pornos in der Villensiedlung (googelst du: Osamas Pornos), sondern sie verkriechen sich unter Blättern und in Erdspalten, krabbeln oder sind schleimig, kommen bei Nacht und hinterlassen eine Spur der Verwüstung
Hauptziele sind zarte Gemüsekeimlinge und unschuldige Kindernutzpflanzen.

Spezielle Herausforderungen erfordern spezielle Maßnahmen.
Search and destroy!

Die Aufklärung hatte dieses Jahr die ersten Schläfer ausgemacht und Berichte über Massaker ins Hauptquartier gemeldet.
Die chemische Keule ist ein Relikt vergangener Zeiten, wir setzen hier auf kleine schlagkräftige Einheiten, gut trainiert und ausreichend dumm, um keine lästigen Fragen zu stellen – die räumen einfach nur auf.
Unsere Antwort auf die asymetrische Kriegsführung in unserem Garten:

[singlepic id=563 w=480 h=480 float=none]

Nachdem unsere Eliteeinheit schon letztes Jahr dem Feind schwere Verluste zufügen konnte, haben wir dieses Jahr unsere Truppen im westlichen Sektor, in den Planquadraten 1 – 8 gezielt eingesetzt, um auch den letzten renitenten Schädling aus seinem Erdloch zu ziehen.

Related Images

One thought on “Sehr mobiles Räumkommando

  1. […] haben wieder einmal Freigang und kommen auch nachdem ihnen mit etwas Getreide der Weg gewiesen worden […]

Leave a Comment