Umgraben für große Jungs

Der vordere Bereich unseres Hausgartens ist schon in gutem Zustand und liefert jede Menge Erdbeeren für meinen Erdbeerwein…

Der hintere Teil machte uns Sorgen.
Die Kartoffeln sollten in die Erde und die Zeit tickt…
Wir hatten schon einmal versucht zu Pflügen, aber so richtig hatte es nichts gebracht – der Pflug sprang immer aus der Furche.
Dann wollte ich es mit der Motorhacke mal tief durchwühlen… aber das klappte auch nicht so richtig.

Neuer Versuch neues Glück – klassisch, mit dem Spaten.
Der Spaten kommt nicht in die Erde.
Die Grabegabel verliert einen Zinken.
Die Spitzhacke löst das Problem, aber nach zwei Quadratmetern gebe ich auf.
Dachziegel ohne Ende.
Gut, jetzt muss schweres Gerät ran.

Hintergrund:

Früher war dort die alte Klärgrube, die dann mit Dachziegeln verfüllt wurde.

Noch früher standen in der Gegend kleine Schweineausläufe mit ein paar Buchten, die dann nur breit gezogen und mit Erde bedeckt worden waren.

Drei Baggeretappen, 22 Schubkarren Steine, viele Bier und Flüche später hatte ich alles auf 70 cm Tiefe gesiebt und nivelliert.

Jetzt wachsen und gedeihen die Kartoffel und meine Kartoffelhacke häufelt erschütterungsfrei meine La Ratte, Bamberger Hörnchen, Blue salad, Franceline, Vitalotte und noch eine rotschalige Sorte an.

Teuer erkaufte Kartoffeln, aber dafür kann wir den Teil des Gartens auch vernünftig nutzen.

RELOADED:

Im ersten Jahr waren wir zu spät und die Kartoffeln hatten schlechte Erträge und letztes Jahr hatten wir dann nochmal mit Pferdemist ordentlich gedüngt, um die Struktur und Nährstoffgehalt des doch sehr lehmigen Bodens verbessern, aber letztes Jahr war insgesamt kein gutes Erntejahr.

Im Herbst haben wir dann die Beete in Quadrate aufgeteilt und eingefasst, damit wir ordentliche Abgrenzungen der Wege haben. Normalerweise kriecht das Gras der Wege im Verlauf des Jahres immer in die Beete und da wir nicht den notwendigen kleingärtnerische Pedanterie habe, die für die Pflege eines Vorzeigegartens notwendig ist, sieht es immer Herbst immer nach Urwald aus…

Die Kartoffeln versuche ich diese Jahr mal auf dem Feldbeet. Die Gegend ist jetzt für die Erdbeerren und unseren Sträuchernachwuchs reserviert.

Related Images

Leave a Comment