Wildschwein Patties

Aus einer Wildschwein-Knacker-Aktion

wurst trocknen

war noch Brät übrig, zu wenig für einen Darm, aber genug für ein paar Burger Frikadellen. Da mir das mit den Fritteusebällchen keine Ruhe ließ, mussten, da draußen Schneesturm war und das Grillen ausfiel, die Patties in der Pfanne platznehmen.

Sie brauchen zwar ziemlich lange bis sie gar sind, schrumpfen aber nicht und blasen sich auch nicht so auf.
Das Gelbe sind Käsestückchen für die Käseknacker und die Nitrosamide, im Brät ist logischwerweise Pökelsalz, nehm´ ich in Kauf.

MAHLZEIT!
lifehacks-hamburger-fleisch-form-formen 10

lifehacks-hamburger-fleisch-form-formen 11

lifehacks-hamburger-fleisch-form-formen 12

Related Images

2 thoughts on “Wildschwein Patties

  1. […] sie ordentlich begeht, zu einem Wiederholungstäter werden. Nach der reinen Lehre macht man keine Patties aus Schweinefleisch. Weil ich aber dem fertigen Tütenhackfleisch nicht vertraue, schicken wir es selber durch den Wolf […]

  2. […] nicht so aufblasen, wie die Kühlschranktemperierten. Das soll nachgeprüft werden. Patties mit dem Lifehack gebaut, 180 g, für eine gute Bindung gesorgt und eine Ladung kommt in den Frost, eine in den […]

Leave a Comment