Wir fällen einen Antennenmast.

Die wenigen alten Dinge die es hier noch gibt, haben eine starke Beschützerin und genießen per se Bestandschutz.

Es gibt Dinge, da ist das gerechtfertigt.
Es gibt Dinge, da ist das nicht der Fall,
so wie der Antennenmast.

Allerdings war der Deal Lampe gegen Mast und so durfte er dann fallen.

Es ist allerdings eine Sache, den Erlaubnis in der Hand zu haben und eine andere so ein Ding vom Dach zu holen.

Lange Hebel, große Kräfte, hohe Dächer und eine schwere Flex sind immer ein gelungener Mix für einen spektakulären Arbeitsunfall.

Deswegen hatte ich es immer vor mir hergeschoben…

Sonnabend ist immer ein guter Tag für Arbeiten dieser Art, die Kinder haben es nicht so mit dem Ausschlafen und um 8.00 Uhr dehnt sich die Zeit und man ist zu allem bereit.

Phase 1.
Das Rohr kürzen.
Phase 2
die Halterungen kappen.

Zugegeben: der Fallwinkel des Rohres war nicht ganz der erwartete und die dicken Halterungen waren sehr renitent.

Keine Kollateralschäden, runter vom Dach und ohne Schrott ist der Himmel im Nordosten sogar in grau wunderbar schön.

Wochenende.antennenmast  03

Related Images

Leave a Comment